Bild und Text-Block

Kindheit und Trauma III

Down­loads-Block

24. – 27. Okto­ber 2002
Schwar­zen­berg, Bregen­zer­wald (A)

Finden Sie hier das gesamte Programm
Text-Block

Wir schla­gen die Brücke von der Vergan­gen­heit in die Gegen­wart, blicken auf die trau­ma­ti­schen Erfah­run­gen in der Kind­heit und ihre Auswir­kun­gen im Erwach­se­nen­al­ter. Wir versu­chen, vom Kind her zu spre­chen. Es gilt uns als tief leiden­schaft­li­cher Versuch, in dieser Welt inte­gra­tiv, wahr­haf­tig, konflikt­fä­hig und einbin­dend, verbin­dend zu sein.

Möge es uns gelin­gen, Spuren in eine heil­same Zukunft zu legen!

Eine Veran­stal­tung des Vereins WELT DER KINDER
Wir danken unse­ren Part­nern Cari­tas der Diözese Feld­kirch, Insti­tut für Sozi­al­dienste SOS-Kinder­dorf Dorn­birn, Vorarl­ber­ger Kinder­dorf für Ihre Unter­stüt­zung; sowie den Bildungs­häu­sern Batschuns und St. Arbo­gast für ihre Koope­ra­tion in der Bewer­bung.

Zitat-Block

»Die überwältigende Erfahrung von unkontrollierbarer Gewalt, die einen Menschen überfällt und die man als „Trauma“ bezeichnet, ist eine Erfahrung, die man am „eigenen Leibe“ erleidet, denn der Körper, der verletzt, gequält, gefoltert wird, ist der „ultimative Ort der Gewalt“.«

Michel Foucault