Bild und Text-Block

makingAchange

Klimapeer-Ausbildung

Text-Block

Peer-to-Peer — Training makingAchange 

Junge Leute werden Klima-Peers an ihren Schulen und in ihren Gemeinden!

Dieser Programm­bau­stein von Welt der Kinder entstand auf Einla­dung des Inter­na­tio­nal Insti­tute for Applied System Analy­sis (IIASA) und des Netz­werks Climat Change Centre Austria (CCCA). Am Trai­ning making­Achange wirken Grup­pen von Jugend­li­chen an verschie­de­nen Schul­stand­or­ten mit. Die jungen Leute infor­mie­ren damit ein Praxis-Forschungs­pro­jekt in eige­ner Sache. Es gilt heraus­zu­fin­den: Auf Basis welcher Lehr­in­halte und Infor­ma­tio­nen können junge Leute selbst robuste Fakten zur Klima­krise weiter­ge­ben? Was ist in der Folge erfor­der­lich, um im Genera­tio­nen­mit­ein­an­der konstruk­tive Verän­de­run­gen antrei­ben zu können?

In Koope­ra­tion mit dem jung&weise-Programm (Welt der Kinder mit Finan­zie­rung durch Weit­blick) ermög­licht es das Trai­ning, öster­reich­weit eine Gemein­schaft von jungen Menschen aufzu­bauen. Sie tauschen in Vernet­zungs­tref­fen ihre Erfah­run­gen aus, um in Schule und Gesell­schaft hinsicht­lich Klima­schutz und Nach­hal­tig­keit wirk­sam zu werden.

Zur Vorbe­rei­tung des Curri­cul­ums wurden ab Herbst 2020 junge Leute einge­bun­den. Beglei­tet vom Team von Welt der Kinder (Carmen Feucht­ner, Olivia König) wurden Themen­stel­lun­gen heraus­ge­ar­bei­tet, zu denen die jungen Leute gesi­cherte Infor­ma­tio­nen von Seite der Forscher:innen anfra­gen. Das IIASA-Team mit Thomas Schinko und Magda­lena Tordy entwi­ckelte mit Carmen Feucht­ner daraus ein erstes Curri­cu­lum.

unser gemein­sa­mes Ziel
In einem gut infor­mier­ten Netz­werk vieler Akteur:innen — junge Leute, Forschung, NGO’s, Schu­len, Regio­nen — eine robuste Zusam­men­ar­beit der Genera­tio­nen aufbauen, um die Themen Klima­schutz und Nach­hal­tig­keit im schu­li­schen Umfeld wie auch im Alltag wahr­zu­neh­men und zu inte­grie­ren. Die jüngs­ten Mitbürger:innen sind einge­la­den, sich durch eigene Recher­chen zu infor­mie­ren und in den Fach­aus­tausch mit Exper­tin­nen zu gehen.

Video-Block

Um das Ziel ‚makingAchange‘ erreichen zu können, wurde in der Folge herausgefiltert, wie konkrete Veränderungen in der Praxis erreicht werden können. Dafür gilt es, unterschiedliche Herangehensweisen zueinander in Abstimmung zu bringen. Der ORF-Filmbeitrag von Markus Stachl (THEMA) zeigt einige Ergebnisse.

Text-Block

junge Leute
erstes Trai­ning, Ost‑, West­ös­ter­reich, Schul­jahr 2020/21: 59 junge Leute
zwei­tes Training/​Ost‑, West- und Südös­ter­reich, Schul­jahr 2021/22: 60 junge Leute

Koope­ra­ti­ons­part­ner:
Klimaforscher:innen des Climate Change Centre Austria (CCCA) unter Leitung von Helga Kromp-Kolb, Inter­na­tio­nal Insti­tute for Applied System Analy­sis (IIASA), Welt der Kinder im Programm jung&weise (Co-Förde­rung durch Weit­blick gmbh)

Stra­te­gi­sche Planung, Prozess­de­sign, Kommu­ni­ka­tion:
Carmen Feucht­ner

Opera­tive Beglei­tung, Öffent­lich­keits­ar­beit:
jung&weise-Team in Koope­ra­tion mit den Schul­stand­or­ten.
Vorarl­berg: Carmen Feucht­ner und Sylvia Kink-Ehe/young­Ca­ri­tas
Wien: Olivia König und Magda­lena Hörl/​Welt der Kinder
Stei­er­mark: betei​li​gung​.st sowie das Umwelt-Bildungs-Zentrum Stei­er­mark.