Bild und Text-Block

Demain est à nous

Morgen gehört uns

Frank­reich 2019 | 84 min | Doku | OmU | Regie und Buch: Gilles de Maistre | Schnitt: Michèle Hollan­der | Mit: José Adolfo, Aissa­tou, Heena, Peter keven und Joce­lyn, u.a.

Text-Block

José Adolfo, Arthur, Aïssa­tou, Heena, Peter, Kevin und Joce­lyn sind Kinder und sie kämp­fen für ihre Über­zeu­gun­gen und für eine bessere Zukunft. Sie legen den Finger in die Wunden unse­rer Zeit: über­all dort, wo Kinder schlecht behan­delt werden, stehen sie auf. Die Umstände, in denen sie leben sind lebens­ge­fähr­lich, doch ihre Lebens­lust und ihr Lern­durst sind stär­ker. Ob Armut, Umwelt­ver­schmut­zung oder Kinder­ar­beit: Nie lassen sie sich sagen, dass sie zu jung seien, zu schwach oder zu macht­los, um sich zu wehren. Im Gegen­teil, durch ihre Stärke und ihren Mut inspi­rie­ren sie große und kleine Menschen und brin­gen auch andere Kinder dazu, Wider­stand zu leis­ten. Gilles de Maistre erzählt eine begeis­ternde Geschichte von kind­li­chen Revo­lu­tio­nä­ren, die uns buch­stäb­lich aus den beque­men Sesseln reisst. Mit viel Gespür für Situa­ti­ons­ko­mik porträ­tiert der Film seine klei­nen Helden und feiert das riesige Enga­ge­ment, mit dem sie schon jetzt die Welt verän­dert haben. (film­la­den)

Morgen gehört uns schürt die Hoff­nung, dass es die nächste Genera­tion ist, die mit fort­schrei­ten­dem Alter nicht vergisst, was ihr einmal wich­tig war. Und die Schritt für Schritt eine Verän­de­rung bewegt, an deren Ende tatsäch­lich ein besse­res Leben für alle steht. (kino​fans​.de)

In Koope­ra­tion mit dem Verein Amazone, dem Verein „aha – Jugend­in­for­ma­ti­ons­zen­trum Vorarl­berg“, Welt der Kinder und den Jugend­bot­schaf­tern für UN-Kinder­rechte & SDG

Tickets für den Film erhal­ten Sie unter:
https://​www​.metro​ki​no​b​re​genz​.at
Rhein­straße 25, Bregenz
+43 557471843

Video-Block

Trailer – Morgen gehört uns