Down­loads-Block

Finden Sie hier das gesamte Programm als PDF zum herun­ter­la­den

Programm — Forum Netz­werk Welt der Kinder Tirol
Programm-Block

Programm und Ablauf

08:30 Uhr
Begrüßung mit jungen Leuten

zur Ausstel­lung ‚zusam­men­Le­ben‘

09:00 Uhr
Begrüßung mit LR Gabriele Fischer
09:10 Uhr
FORUM 1 Praxisimpulse

von Anfang an mitwir­ken:

am Lebens­be­ginn

Eltern & Kinder dialo­gisch beglei­ten
Ursula Scho­ner, Emotio­nelle Erste Hilfe
Martina Gitzl-Zecha, Pikler©Pädagogin

In Fami­lie, Schule, Nach­bar­schaft

Selbst­wert­ge­fühl – vom Ich zum Wir
Robin Menges, Fami­ly­coun­selor

09:45 Uhr
FORUM 1 Reflexion

in der Gesell­schaft

Problem Kind­heit? Genera­tio­nale Perspek­ti­ven

auf eine margi­na­li­sierte Gruppe
Doris Bühler-Nieder­­ber­­ger, Kind­heits­so­zio­lo­gin

10:30 Uhr
Pause
11:00 Uhr
FORUM 1 jung&weise-Dialog

Peer-to-Peer

Da sein, dabei sein, dazu­ge­hö­ren:

Wie ein gutes Mitein­an­der gestal­ten? Teens der Mittel­schule Olym­pi­sches Dorf vermit­teln Einbli­cke, junge Erwach­sene reflek­tie­ren Inhalte des Vormit­tags.

jung&weise

jung&weise-Dialog, ange­lei­tet von jungen Leuten

12:00 Uhr
Mittagspause
13:30 Uhr
Forum 2 Praxisimpuls

Kommu­ni­ka­tion

Unter­stützte Kommu­ni­ka­tion:

Sprach­bar­rie­ren über­win­den
Meryem Altun, Tiro­ler Lebens­hilfe

13:50 Uhr
Forum 2 Praxisimpuls

Parti­zi­pa­tion

Wie Teil­habe unsere Gesund­heit stärkt
Thomas Lack­ner, Kinder- und Jugend­psych­ia­trie Hall

14:25 Uhr
Forum 2 Praxisimpuls

Inklu­sion

gemein­sam genutzte Räume:
Eine Insti­tu­tion wird inklu­si­ver Lebens­ort.
Manfred Ganahl, Geschäfts­füh­rer Jupi­dent

15:00 Uhr
Pause
15:15 Uhr
miteinander tun

Teens und junge Erwach­sene reflek­tie­ren die Beiträge und laden zum Dialog mit Tisch­fra­gen

16:15 Uhr
Präsentation, Debatte im Plenum, Schlussstatements
17:00 Uhr
farewell
Text-Block

Eine Koope­ra­ti­ons­ver­an­stal­tung im Netz­werk Welt der Kinder Tirol: Lebens­hilfe Tirol, Weit­blick GmbH, Welt der Kinder

Ausstel­lung: Mittel­schule O‑Dorf, Schul­so­zi­al­ar­beit, Stadt­teil­treff

Co-Förde­rung: Tiro­ler Landes­re­gie­rung